Zum Warenkorb
Weiter einkaufen
Tickets auswählen

Eintritt Erwachsene
Eintritt Gruppe ab 10 Personen
Eintritt Familie
Jahreskarte




Zurück
Anzahl wählen

Eintritt Erwachsene
€ 8.00 / Stk.

Ab 10 Einzelkarten empfehlen wir die ermäßigten Gruppenkarten, wenn Sie als Gruppe kommen!

Bitte Menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Anzahl wählen

Familienkarte
€ 13.00 / Stk.
Anzahl der Kinder



Bitte wählen Sie die Anzahl der Kinder aus

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Anzahl wählen

Eintritt Gruppe ab 10 Personen
€ 6.00 / Stk.

Bitte mindestens 10 Stück auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Jahreskarte Personalisieren

Jahreskarte
€ 15.00 / Stk.
Vorname*:

Nachname*:

Geburtsdatum*:

E-mail:



Bitte alle Pflichtfelder(*) ausfüllen!

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
OK
OK
Heute im hdgö

Heidenlöcher läuft im Wettbewerb der Berlinale

Als einer der ersten österreichischen Beiträge überhaupt wurde das beeindruckende Spielfilmdebut des Filmemachers Wolfram Paulus 1986 auf der Berlinale präsentiert. Paulus erzählt in kargem Schwarzweiß von einem Deserteur, der sich während des 2. Weltkriegs in einem Höhlensystem in den Salzburger Bergen versteckt. Seine Frau und ein befreundeter Bauer versorgen ihn heimlich, doch der Sohn des Bauern verrät ihn an die Gestapo. Sein Handeln ist geprägt von Eifersucht auf die Soldaten und die Zwangsarbeiter am Hof, die vom Vater gut behandelt werden. „Heidenlöcher“ ist ein gegen den Strich gebürsteter, moderner Heimatfilm, der mit der beschaulichen Idylle aufräumt und den Blick auf ein dunkles Kapitel der österreichischen Vergangenheit lenkte, deren Aufarbeitung zeitgleich mit dem Kinostart durch die „Waldheim-Affäre“ befeuert wurde.

Jahr
1986
AutorInnen