Zum Warenkorb
Weiter einkaufen
Tickets auswählen

Eintritt Erwachsene
Eintritt Gruppe ab 10 Personen
Eintritt Familie
Jahreskarte




Zurück
Anzahl wählen

Eintritt Erwachsene
€ 8.00 / Stk.

Ab 10 Einzelkarten empfehlen wir die ermäßigten Gruppenkarten, wenn Sie als Gruppe kommen!

Bitte Menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Anzahl wählen

Familienkarte
€ 13.00 / Stk.
Anzahl der Kinder



Bitte wählen Sie die Anzahl der Kinder aus

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Anzahl wählen

Eintritt Gruppe ab 10 Personen
€ 6.00 / Stk.

Bitte mindestens 10 Stück auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Jahreskarte Personalisieren

Jahreskarte
€ 15.00 / Stk.
Vorname*:

Nachname*:

Geburtsdatum*:

E-mail:



Bitte alle Pflichtfelder(*) ausfüllen!

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
OK
OK
Heute im hdgö

Hana Oprešnik
Ver-/störende Orte.
Zum Umgang mit NS-kontaminierten Gebäuden
4.–6. November 2021 in Innsbruck

Eine Tagung des Instituts für Zeitgeschichte und Archiv für Bau.Kunst.Geschichte / Universität Innsbruck – in Zusammenarbeit mit Kunstuniversität Linz und Haus der Geschichte Österreich

 

 

PROGRAMM:

 

Donnerstag, 4.11.2021

17:00 Grußworte
Johannes Tratter / Dirk Rupnow

Projektvorstellung / Buchpräsentation 
Moderation: Christoph Haidacher
Hilde Strobl / Christian Mathies

Empfang

 

Freitag, 5.11.2021 

8:30–10:00 Verwaltung und nationalsozialistische Machtentfaltung im Gau Tirol-Vorarlberg

Moderation: Ingrid Böhler
Nikolaus Hagen: Kulturpolitik im Gau Tirol-Vorarlberg
Sabine Pitscheider: Stadtverwaltung im NS am Beispiel von Innsbruck

 

10:30–12:30 NS-Bauten: Geschichte und Nachgeschichte – Fallbeispiele
Moderation: Manfred Grieger
Christian Fuhrmeister: Königsplatz München
Christiane Wolf: Gauforum Weimar
Jens Rothmund: Reichsluftfahrtministerium Berlin

 

13:00–14:30 Mittagspause
Führungen durch das Landhaus (ca. 45 Minuten)

 

14:30–16:30 Moderation: Lukas Morscher
Verena Pawlowsky: Parlamentsgebäude Wien
Angela Koch: Brückenkopfgebäude Linz
Ingrid Böhler: Kreisleitung Dornbirn

 

16:30–17:00 Moderation: Hilde Strobl
Christoph Hölz: NS-Bauten in Tirol / Baukataster-Projekt

Entstehungsgeschichte und -bedingungen (Zwangsarbeit?) / Nutzung in der NS-Zeit / Nachnutzung und der Umgang mit den NS-Bauten nach 1945 zwischen Denkmalpflege, Sanierung, Verfall, Verdrängen und Gedenken / Debatten und Konflikte / baulicher und funktionaler Erhalt bzw. bauliche und funktionale Veränderungen / Mittel und Methoden der Erinnerung / Einbettung in weitere Erinnerungskultur

 

17:30 Podiumsdiskussion
NS-Bauten als Bürde und mögliche Lernorte – Herausforderungen, Gefahren, Potenziale  
Moderation: Dirk Rupnow
Monika Sommer, HdGÖ Wien
Irmgard Bibermann, erinnern.at Tirol
Walter Hauser, Bundesdenkmalamt Tirol
Franz Wassermann, Innsbruck/Wien

 

Samstag, 6.11.2021

9:30–11:30 Historischer Rundgang am Gelände der ehemaligen Heil- und Pflegeanstalt Hall i.T. (heute Landeskrankenhaus) mit Schwerpunkt NS-Zeit und Erinnerung
Oliver Seifert

 

 

Weitere Infos zum Programm finden Sie hier

 

Das Programm der Tagung in Linz finden Sie hier.